Begeisterte Spiritualität - Befreiende Gemeinschaft - Persönliche Lebensentfaltung - Überzeugendes Leben © Akzentegemeinde 1993 - 2018 Links  |  Impressum  |  Haftungsausschluss “Wir sind dazu da, Menschen zu dienen, damit sie 1. eine begeisterte christliche Spiritualität entwickeln 2. ein befreiendes Miteinander erleben 3. in ihrer persönlichen Lebensentfaltung gestärkt     werden 4. einen überzeugenden Beitrag in der Welt leisten und     andere für ein Leben mit Jesus Christus begeistern     sowie darin leidenschaftlich wachsen und reifen.” 1. …begeisterte christliche Spiritualität entwickeln Die Liebe zu Gott findet in der Anbetung Gottes ihr Ziel. In seiner Gegenwart finden Menschen ihre Bestimmung. Spiritualität zu fördern durch Gebet, Lobpreis und biblische Lehre gehört zum Grundanliegen dieses Auftrages. Wir möchten immer mehr das Wesen und die Größe Gottes erkennen und den Gott der Bibel kennen und lieben lernen. Wir wollen begeisterte Anbetungsgemeinschaft sein. 2. ... befreiende Gemeinschaft erleben Die Liebe zum Nächsten wird im Leben in der Gemeinschaft konkret. Menschen brauchen Menschen. Am Du wird der Mensch zum Ich. Die Liebe drückt sich im Geben und Nehmen aus. Gottes Fürsorge stellt Menschen in der Gemeinde zusammen und sorgt dafür, dass niemand alleine sein muss (1. Kor. 12). Gemeinsames Leben ist eine der Grundlagen für gelingendes und erfülltes Leben. Alle sind begabt und haben etwas, das sie zum Wohl der Gemeinschaft eintragen können, die zum Leben befreit. Wir wollen befreiende Dienst- und Lebensgemeinschaft sein. 3. ... persönliche Lebensentfaltung stärken und fördern Menschen möchten wachsen und reifen. Wir nehmen diese Bedürfnisse ernst und helfen Menschen, dass sie sich selbst lieben und in ihrer Persönlichkeit gestärkt werden; nicht um sich darin egoistisch selbst zu verwirklichen, sondern um sich befreit in die Dienst- und Anbetungsgemeinschaft mit hineinnehmen zu lassen. Das 15. Kapitel des Lukasevangeliums begleitet uns seit eh und je. Dort heißt es u.a.: “Die Gesunden brauchen keinen Arzt, aber die Kranken.” Wir wollen heilende Seelsorgegemeinschaft sein. 4. ... einen überzeugenden Beitrag leisten und Menschen für das Leben mit       Jesus Christus begeistern Die Nächstenliebe erhält im Blick auf Menschen, die den Kontakt zur Kirche verloren haben, eine neue Dimension. Niemandem soll die gute Botschaft in Wort und Tat vorenthalten bleiben. Jesu Auftrag in Matth. 28,18ff.: “Geht hin und macht zu Jüngern alle Völker...” und Matth. 10, 7ff.: „Geht aber und predigt: Das Himmelreich ist nahe herbeigekommen. Macht Kranke gesund, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt böse Geister aus..." überzeugt uns. Alle sind eingeladen, Gott kennen zu lernen. Unsere Gemeinde soll darin sprach- und handlungsfähig sein, damit die Liebe zur Welt konkret wird.  Wir wollen diakonische Missionsgemeinschaft sein. ...leidenschaftlich wachsen und reifen Es ist uns ein Anliegen, dass Menschen in allen vier Auftragsbereichen, die sich wechselseitig bedingen, leidenschaftlich wachsen und reifen. Angesichts des schleichenden Bedeutungsverlustes christlicher Werteorientierung empfinden wir diesen Auftrag als wichtigen gesellschaftspolitischen Beitrag zum Erhalt der christlich-abendländischen Kultur.